Hibernate

Hibernate ORM vereinfacht die Entwicklung von objektorientierten Anwendungen, die auf eine oder mehrere relationale Datenbanken zugreifen. Dem Programm erscheint eine relationale Datenbank dann als objektorientierte Datenbank. Mit Hibernate ORM werden Beziehungen zwischen Java-Klassen und Datenbanken abgebildet. Hibernate ermöglicht mit Hilfe von JDBC und eigener Funktionalität die Anbindung und Abfrage verschiedener Datenbanken.

Die Abfrage und Änderungen von Daten in einer relationalen Datenbank erfolgt aus einer Java-Anwendung heraus mittels Hibernate wahlweise über die SQL-ähnliche Abfragesprache Hibernate Query Language (HQL), mittels SQL-Statements oder objektorientiert mittels der Hibernate Criteria-API. 

Hibernate unterstützt alle drei Arten der objektrelationalen Abbildung von Vererbungsbeziehungen (Tabelle pro Vererbungshierarchie, Tabelle pro Unterklasse und Tabelle pro konkrete Klasse), darüber hinaus auch impliziten Polymorphismus als eine Spezialform von Tabelle pro konkrete Klasse.

In die Entwicklung der Java Persistence API (JPA) flossen viele Eigenschaften von Hibernate ein. Hibernate bieten deshalb auch eine Implementierung der Java Persistence API an. Für Java-Anwendungen, die auf dem Spring Framework basieren, setzen wir darüber hinaus Spring Data JPA ein, das JPA um weitere nützliche Funktionen erweitert und die Implementierung von individuellen Software-Anwendungen vereinfacht und beschleunigt. 

Die erste Version von Hibernate ORM wurde bereits in 2001 entwickelt. Die aktuelle Version 5.1 wurde im Februar 2016 veröffentlicht.

Hardin Software entwickelt zuverlässige, robuste, ergonomische, wartbare und effiziente Hibernate ORM Anwendungen. Wir entwickeln Hibernate ORM Software entsprechend Ihren Anforderungen. Wir unterstützen Sie beim Testen, bei der Fehlerbeseitigung und bei der Pflege von Hibernate ORM Quellcode.